Gideon der Schreiber sieht seinen Beruf als Berufung. Als er bei einem Unfall seine rechte Hand verliert, zweifelt er Gott an.